Wir in …

MR_Logo_Lang_Bunt

 … feiern gern Gottesdienste mit Familien und Kindern
… aber auch:Maria Rosenkranz Kirche im Frühling

  • an Fasching
  • vor den Sommerferien das Pfarr- und Kindergartenfest,
  • im Herbst das Erntedankfest,
  • am 1. Advent und Ostern mit unserer evangelischen Nachbargemeinde

… sind offen für Neugierige, für Gäste aus anderen Stadtteilen, Menschen die zugezogen sind oder uns nach einem Spaziergang im Huthpark besuchen.

… gehören seit dem 1.01.2015 zusammen mit Kirche zur Passion

zur Pfarrgemeinde St. Josef, Frankfurt am Main.

… und unterstützen uns gegenseitig.

Kurze Geschichte unserer Gemeinde

Vor der Reformation gab es für Bergen und Seckbach eine gemeinsame Kirche, die Bergkirche, nahe der heutigen Buchhändlerschule.

IMG_1705Bei wechselnder Herrschaft war später Seckbach teils lutherisch, teils reformiert, mit zwei Kirchen, der heutigen Marienkirche und der Mitte des 20. Jahrhunderts abgerissenen Peterskirche.

Katholiken kamen mit dem Ende des 19. Jahrhunderts hauptsächlich als Dienstboten nach Seckbach.

Für die wenigen Katholiken im damals kirchlich zu Eckenheim gehörigen Seckbach fand der Gottesdienst in einer ehemaligen Werkstatt in der heutigen Straße Im Trieb statt. Kurz nach der IMG_4394Eingemeindung Seckbachs zu Frankfurt wurde Seckbach kirchlich von der Diözese Fulda in die Diözese Limburg übertragen. In einem Bürgerhaus der neuen Siedlung in Richtung Bornheim wurde in der Straße Im Heimgarten eine Kapelle eingerichtet, die bei der wachsenden Zahl der Katholiken nach dem Bau neuer Siedlungen bald aus allen Nähten platzte.
Die heutige Pfarrkirche wurde 1952 unter Pfarrer Robert Benner am damals noch unbebauten Atzelberg errichtet und 1953 von Weihbischof Dr. Walter Kampe feierlich eingeweiht. Erst 1957 wurde Seckbach zur Pfarrei erhoben.
Seit dem 1.01.2015 ist die Gemeinde Maria Rosenkranz Kirchort der Pfarrgemeinde St. Josef, Frankfurt

 

So finden Sie uns

Adresse:
Wilhelmshöherstr. 67
60389 Frankfurt-Seckbach

Mit öffentlichen Verkehrsmitteln:
Mit der U-Bahnlinie U4 bis Seckbacher Landstraße
anschließend mit der Buslinie 38 oder 43 bis Altebornstraße.

Mit dem Auto:
Sie erreichen uns direkt über die Wilhelmshöherstraße.
Vor der Kirche finden Sie ausreichend Parkmöglichkeiten.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.